Hinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten

In Hinsicht auf das Inkrafttreten am 25. Mai 2018 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), DSGVO genannt, nachfolgend finden Sie grundsätzliche Informationen zu der Verordnung und Angaben zum Verantwortlichen für die Datenerhebung.

Wir informieren Sie gerne nach Art. 13 Abs. 1 und 2 DSGVO über die Erhebung personenbezogener Daten und möchten alle Zweifel hierzu erklären:

1.      Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die JENOVA GREGROS Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością Spółka komandytowa mit Sitz in Strzelin, ul. Świętego Jana 1A/14, 57-100 Strzelin, eingetragen im Krajowy Rejestr Sądowy (Nationales Gerichtsregister) des Gerichts Sąd Rejonowy dla Wrocławia-Fabrycznej, IX Wydział Gospodarczy Krajowego Rejestru Sądowego (Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna, 9. Wirtschaftsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters) unter der Nummer KRS 0000564045, USt.-ID-Nr. 9141564927, stat. Ident.-Nr. 361830348.

2.       Wer ist Datenschutzbeauftragter?

Die Datenschutzbeauftragte ist die JENOVA GREGROS Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością Spółka komandytowa mit Sitz in Strzelin, ul. Świętego Jana 1A/14, 57-100 Strzelin, eingetragen im Krajowy Rejestr Sądowy (Nationales Gerichtsregister) des Gerichts Sąd Rejonowy dla Wrocławia-Fabrycznej, IX Wydział Gospodarczy Krajowego Rejestru Sądowego (Amtsgericht für Wrocław-Fabryczna, 9. Wirtschaftsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters) unter der Nummer KRS 0000564045, USt.-ID-Nr. 9141564927, stat. Ident.-Nr. 361830348. Bei Fragen zu der Weise und dem Umfang der Datenverarbeitung können Sie die Datenschutzbeauftragte unter folgender E-Mail-Adresse erreichen: biuro@jenovagregros.pl

3.       Welcher ist der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet:

a)      im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Einstellung als Seniorenpflegerin/Seniorenpfleger

b)     im Rahmen der Vorstellung der Angebote und Profile

c)      zu Geschäfts- und Werbezwecken

4.       Welche ist die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung?

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO und Art. 9 Abs. 2 Buchst. a, entsprechend denen die Datenverarbeitung auf Grundlage der Einverständniserklärung erfolgt.

5.       Wer ist Empfänger der personenbezogenen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten können an folgende Empfänger weitergegeben werden:

–        Kunden der JENOVA GREGROS

–        Unternehmen, die Leistungen für die JENOVA GREGROS erbringen, im Bereich der Versicherungen, Personal- und Buchhaltung, Informatik, Rechtsdienstleistungen

–        Koordinatoren der JENOVA GREGROS, die sich mit Kundengewinnung beschäftigen

6.        An wen werden personenbezogene Daten weitergegeben?

Ihre personenbezogenen Daten können an Unternehmen weitergegeben werden, die sich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Auftragsabwicklung beschäftigen.

7.       Wie lange werden personenbezogene Daten aufbewahrt?

Ihre personenbezogenen Daten speichern wir bis zum Widerruf Ihrer Einverständniserklärung oder für den Zeitraum von 5 Jahren seit dem Beginn der Datenverarbeitung.

8.       Welche Rechte stehen Ihnen diesbezüglich zu?

Sie haben das Recht:

a)      auf den Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten

b)     Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen

c)      die Löschung Ihrer Daten zu verlangen

d)     die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen

e)      die Übertragung der Daten zu verlangen

f)       Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen

9.       Das Recht auf Widerruf der Einverständniserklärung

Sie haben das Recht, Ihre Einverständniserklärung jederzeit zu widerrufen, ohne dass es einen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der anhand der Einverständniserklärung, vor deren Widerruf erfolgten Verarbeitung hat.

10.   Beschwerderecht

Sollen Sie der Meinung sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die Bestimmungen der DSGVO verletze, haben Sie Recht, Beschwerde beim Prezes Urzędu Ochrony Danych Osobowych einzulegen.

11.   Freiwilligkei der Datenangabe

Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten beruht auf Freiwilligkeit, jedoch ist zum Bewerbungsverfahren und zur Mitteilung vollständiger Informationen zu unseren Angeboten erforderlich. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt mit Ihrem Einverständnis, das Sie mit Ausfüllen des Fragebogens zu Ihrer Person erklären.